Hauptseite: Wappenrolle

von Abenberg

Wappen der Grafen von Abenberg, welche Besitz zu Abenberg und Cadolzburg hatten und das Vogteirecht über das Kloster in Heilsbronn ausübten. Heilsbronn war das Hauskloster der Abenberger. Das Wappen ist u.a. in der Klosterkirche des Zisterzienserklosters von Heilsbronn bei Nürnberg zu finden, wo sich die Erbgrablege der Abenberger befindet. Um 1200 beerbten die Hohenzollern, Burggrafen von Nürnberg, die Abenberger und weiteten so ihren besitz in Richtung Ansbach aus. Heilsbronn übernahmen sie ebenso als Hauskloster und Grablege.

Quelle: Johann Ludwig Hocker, Hailsbronnischer Antiquitäten-Schatz, enthaltend derer uralten Burggrafen von Nürnberg, dann derer von Denselben abstammenden Herren Chur-Fürsten und Marggrafen von Brandenburg, auch einiger Gräfl. und Adelichen Familien in der Kloster-Kirche zu Hailsbronn befindl. Grab-Stätte, Wappen und Gedächtnus-Schrifften, 2 Teile und 2 Supplementa, Ansbach und Nürnberg 1731 sowie Nürnberg 1739.

Weitere Info:
Historische Familienwappen in Franken von Eugen Schöler.