Hauptseite: Wappenrolle

Hohenberger

Blasonierung: Geviert, 1 geteilt Schwarz Gold, ein Rautenkranz in gewechselten Tinkturen, 2 gespalten Silber Gegengoldhermelin, vorn ein halber Adler Schwarz, rotbewehrt, hinten pfahlweise zwei rote Kreuze, 3 Blau ein Büffelkopf Schwarz, rotbezungt, Hörner Silber, begleitet vorne und hinten von einem achtstrahliger Stern Rot, 4 geteilt Silber Rot, oben ein schreitender Bär Schwarz, rotbewehrt; Decken vorn Schwarz Gold, hinten Rot Silber, Wulst Rot Silber Schwarz Gold; fünf Straußenfedern Schwarz Rot Gold Rot Silber.

Wappenberechtigt sind alle Agnaten des Egon Hohenberger, geboren am 08.11.1952 in Burgstädt in Sachsen.

Das Wappen ist auch in der Wappenrolle der Heraldischen Gemeinschaft Westfalen unter der Kennung 8104404 zu finden.