Hauptseite: Wappenrolle

Lorber

Blasonierung: Schwarz, goldgesäumt, pfahlweise ein siebenblättriger Lorbeerzweig Silber mit Beeren Blau, im Bord Rot belegt mit fünf 2:2:1 Lilien Silber; Decken und Wulst Rot Silber; eine Lilie Silber zwischen zwei einander zugewendeten, oberhalben, rotbewehrten Störchen Schwarz.

Wappenberechtigt sind alle Nachfahren des Nikolaus Lorber, geboren 1749 in Weichenwasserlos, verstorben 1811 in Stübig.

Das Wappen ist auch in der Deutschen Wappenrolle des Herold in Berlin unter der Kennung 10205/98 zu finden.