Hauptseite: Wappenrolle

von Schutzbar genannt Milchling


Quelle: Johann Siebmachers Wappenbuch


Quelle: Aschaffenburger Wappenbuch


Quelle: Ev. Kirche in Treis an der Lumbda (Hessen, Deutschland), Wappen Schutzbar einem Epitaph Christoffel Eitel von Schutzbar


Quelle: Bay. Staatsbibliothek BSB Cod.Icon. 308, fol. 57: Wappen des Deutschordens-Hochmeisters Wolfgang Schutzbar gen. Milchling (gest. 1566). Das Hochmeisterkreuz (Lilienkreuz), als Herzschild der Reichsadler, bildet vier Felder, die das Deutschordenskreuz, zweimal das Wappen der Schutzbar und eine Prälatenmütze enthalten

Weitere Info:
Historische Familienwappen in Franken von Eugen Schöler