Hauptseite: Wappenrolle

Herzogtum / Kurfürstentum / Königreich Sachsen

Herzogtum

Quelle: Johann Siebmachers Wappenbuch

Kursachsen

Quelle: Johann Siebmachers Wappenbuch

Königreich Sachsen

Großes Staatswappen des Königreichs Sachsen

2 mal gespalten, 3 mal geteilt, d.h. 12 Felder
1 Markgrafschaft Meisen, 2 Thüringen, 3 Pfalzgrafschaft Thüringen (Lauchstädt),
4 Pfalzgrafschaft Sachsen (Pfalz Allstedt), 5 und 8 rotes Regalfeld, 6 Herrschaft Pleißen,
7 Vogtland, 9 Orlamünde,
10 Landsberg, 12 Eisenberg,
11 geteilt und gespalten für Oberlausitz (Zinnenmauer), Altenburg (Rose), Henneberg (Hahn),
Herzschild Sachsen.

Bestandteil nahezu aller sächsischen Wappenabbildungen ist das Wappen der fränkisch-thüringischen Henneberger, also der Hahn auf einem Dreiberg.

Das Hauswappen der Wettiner ist ursprünglich das Wappen der Askanier. Siehe auch das Wappen von Sachsen-Coburg und -Gotha, Sachsen-Hildburghausen, Sachsen-Weimar, Sachsen-Altenburg, Sachsen-Merseburg, und Sachsen-Meiningen.